Bitte beachten Sie: Da die Entscheidung über die Zulassung zur 1. Klasse nicht von der Schule sondern vom Berliner Senat getroffen wird, kann die Schule leider keinerlei Informationen zum Stand des Bewerbungsverfahrens geben. Dafür wenden Sie sich bitte an die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, an die Sie auch die Bewerbung geschickt haben (siehe unten).


Wenn Ihr Kind im Zeitraum vom 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 geboren ist, wird es zum Schuljahr 2021/22 eingeschult.

Bitte melden Sie Ihr schulpflichtiges Kind in der Zeit vom 28. September bis 9. Oktober 2020 in der für Sie zuständigen Grundschule an. Diese ist in der Regel die Ihrer Wohnung nächstgelegene öffentliche Grundschule. 

Zusätzlich können Sie Ihr Kind an unserer Schule anmelden. Das aktuelle Anmeldeformular und ein Merkblatt finden Sie unten (ab dem 22.09.2020).
 

Die Bürozeiten für die Anmeldung lauten:

Montag + Dienstag + Donnerstag + Freitag: 8-12 Uhr

Mittwoch: 12-14 Uhr

Bitte beachten Sie, dass Sie sich nach dem Berliner Schulgesetz nicht an mehreren Schulen gleichzeitig anmelden dürfen.

Wir als Staatliche Internationale Schule nehmen Kinder auf, die Deutsch oder Englisch altersgemäß wie eine Muttersprache beherrschen; Kinder mit der Muttersprache Deutsch müssen zusätzlich mindestens passive Kenntnisse in Englisch besitzen.

Die für die Aufnahme erforderlichen sprachlichen Kompetenzen überprüfen wir mit Sprachtests.

Je nachdem, welche Sprache Sie als Muttersprache angegeben haben, erfolgt die Überprüfung der muttersprachlichen Kenntnisse in einem Englisch- oder in einem Deutschtest; Kinder, die als bilingual angemeldet sind, werden in beiden Unterrichtssprachen getestet. 

Je Klasse werden zehn Plätze an Kinder vergeben, die dauerhaft in Berlin wohnen, und zehn Plätze an Kinder aus hochmobilen Familien (*). Jeweils fünf Plätze stehen dabei für Schülerinnen und Schüler mit der Muttersprache Deutsch zur Verfügung – und fünf Plätze sind Schülerinnen und Schülern mit der Muttersprache Englisch vorbehalten.

*Familien gelten als hochmobil, wenn sie ihren Lebensmittelpunkt aus beruflichen Gründen eines oder beider Erziehungsberechtigten mehrfach in Abständen von in der Regel höchstens vier Jahren nicht nur kurzzeitig in das Ausland verlagern; einmalige Auslandsaufenthalte sowie Ein- oder Auswanderungsabsichten begründen keine Hochmobilität.

Falls die Wangari-Maathai-Internationale-Schule Berlin Ihr Zweit- oder Drittwunsch ist, ist es nicht notwendig, einen Antrag bei uns einzureichen. Im Falle einer Ablehnung durch die vorrangig gewünschte Schule werden die Antragsunterlagen an uns weitergereicht.


Senden Sie das ausgefüllte Formular per E-Mail an die Senatsverwaltung: anmeldung.WMIS@senbjf.berlin.de (keine eingescannten PDF) (Siehe „Checkliste zur Anmeldung“)